Moneypennys beim SMI Assistentinnen Gipfel

 13. November 2012

 

Im November 2012 trafen sich beim 7. Schweizer Assistenz-Gipfel Assistentinnen und Office Managerinnen zu einem zwei tägigen Stelldichein. Neben vielen spannenden Vorträgen gab es auch eine Podiumsdiskussion zum Thema: Wie funktioniert ein perfektes Chef-Assistentinnen-Team. Diskutiert haben Moneypennys und ihre Chefs vom Schweizer Fernsehen, der Boston Consulting Group und der Swiss Re.

 

SMI12

 

 

 

Stil ist keine Frage der Grösse - Ein Abend mit Adam Brody

 21. November 2012

 

Beim Late Night Shopping Event im Shop und Atelier des Designers Adam Brody haben sich zehn Moneypennys wieder einmal davon überzeugen können, dass shoppen gesund ist, Spass bringt und glücklich macht. Ein beschwingter Adam Brody freute sich offenbar schon im Vorfeld auf die Moneypennys, wie das vielsagende Schild an der Eingangstüre verriet.

 

BRODY

 

Es wurde natürlich nicht nur Prosecco getrunken und Häppchen gegessen, sondern auch fleissig anprobiert und über Modestile oder Designer diskutiert. Adam Brody's Auffassung zu diesem Thema ist klar: Stil ist keine Frage der Grösse. Seine Kollektionen verkörpern diesen Grundsatz immer wieder aufs neue. "I love the style, the confidence and the character that makes every woman exceptional." sagt Adam und lacht dabei schelmisch. Er hat uns übrigens nie verraten, wie er sich vor unserem Besuch fühlte. Danach fühlte er sich offensichtlich prächtig und die Moneypennys auch!

  

 AdamBrody

 

--> weitere Fotos

 

 

 

Diamonds are a Moneypennys best friend 

 14. November 2012

 

Woher sie kommen, wohin sie gehen, wieviel sie Wert sind und wie schön sie glitzern! Das alles durften die Moneypennys anlässlich eines Nachtessens bei Patoro Cigars, dem schönsten Privatclub für Zigarrenliebhaber,  in Olten erfahren. Da blieb kein Stein auf dem anderen. Schon gar kein Edelstein. Diamanten sind eine faszinierende und packende Materie, die Ladies genauso wie Gentlemen nachhaltig in ihren Bann ziehen. Die funkelnde Welt der Diamanten haben uns Adam Uhren Bijouterie, Furrer Jacot sowie Zipangu Diamantenschleiferei eröffnet.

 

 DIAMENTEN                                            

      

 

 

Shaken not stirred at The Dolder Grand

 1. November 2012

 

Am 1. November 2012 - pünktlich zur Premiere des 50. James Bond Films – durften die Moneypennys einen grossartigen Abend in der Dolder Grand Bar erleben. Es gab aufregende Drinks, erlesene Häppchen und einen Augenschein in die grossartige Wellness-Oase. Ausserdem wurde das Geheimnis um den geschüttelten und nicht gerührten Martini von James Bond gelüftet und nicht zuletzt verkostet. Daniel Craig hätte es gefallen. Den Moneypennys auch. Ermöglicht wurde dieser Abend von Leading Hotels of the World, Kuoni Concierge und The Dolder Grand.

 

DOLDER

 

 DOLDEREVENT

 

 

Moneypennys am Oktoberfest in München

 6. Oktober 2012

 

Vier be-dirndel-te Moneypennys mit ihren be-lederhos-ten Partnern genossen einen unvergesslichen Tag am Münchner Oktoberfest. Die Boston Consulting Group lud unsere Moneypennys in die berühmte Käfer Schänke auf der Wies'n in München ein, wo gefeiert, geprostet und geschlemmt wurde. Schunkeln und auf den Bänken tanzen gehört in München zum guten Ton und das liessen sich natürlich auch die Moneypennys nicht entgehen. Die Mister-Moneypennys, die nach dem Gelage im Festzelt noch laufen und zielen konnten, schossen ihrer Angebeteten am Schiessstand einen Teddybären, der Rest begnügte sich mit Lebkuchenherzen und gebrannten Mandeln. Ein Prosit auf echte Münchner Moneypennys!

 

 OKTOBERFEST12

  

--> weitere Fotos

 

 

 

Fundraising für KISPEX bringt CHF 2782.25

 

Fleissige Moneypennys hatten schon im Vorfeld des Fundraising Anlasses zusammen mit dem Chefkoch des Park Hyatt, Frank Widmer, Apfel-Cranberry Chutney gekocht. Dabei wurden u. a. 27 Kilo Cranberrys, 14 Kilo Äpfel und 15 Kilo Zucker zu einem wohlschmeckenden Chutney verarbeitet. In der Küche des Park Hyatt wurde geschält, gerührt, probiert und abgefüllt was das Zeug hielt. Frank Widmer stand den Moneypennys mit Rat und sehr viel Tat zur Seite, damit sichergestellt war, dass das Endprodukt ein Hit wurde. Das ist uns gelungen. An unserem Fundraising-Stand haben wir die vielen Damen, ein paar Herren und Filippo Leutenegger vom guten Zweck überzeugt und am Ende des Tages KISPEX eine Spende von CHF 1'200.00 übergeben können. Am Ende der gesamten Sammelaktion kamen wir auf die stolze Summe von CHF 2782.25 zugunsten der KISPEX.

 

 CHARITY2012 2

 

 CHARITY2012

--> weitere Fotos

 

 

 

Pink Ribbon Charity Walk 2012

 30. September 2012

 

Am Sonntag, 30. September 2012 fand der 5. Pink Ribbon Charity Walk im Zürcher Letzigrund-Stadion statt. Mehr als 2500 Läuferinnen und Läufer waren anwesend. Darunter auch 18 Moneypennys mit prominenter Unterstützung: Sonja Hasler, Sara Hildebrand, Kathrin Hönegger und Anic Lautenschlager, Moderatorinnen bekannt aus Radio und Fernsehen. Trotz kühlen Temperaturen war die Stimmung heiter. Die Moneypennys bewältigten die vier Kilometer in einer guten Marschzeit von vierzig Minuten und dabei wurde fleissig gelacht und getratscht. Das erzielte Spendenresultat konnte sich denn auch blicken lassen. Beatrice Tschanz, Botschafterin der Krebsliga Schweiz, überreichte der Krebsliga einen Check im Wert von 80'000 Franken! An dieser Stelle nochmals ein grosses Dankeschön an alle Läuferinnen und Spenderinnen. 2013 gehen wir wieder an den Start!

 

 PINKRIBBON1

 

 PINKRIBBON2

 

--> weitere Fotos

 

 

 

Elisabeth Kopp - Erfahrungen aus Bern

 25. September 2012

 

Elisabeth Kopp ist die mutige Wegbereiterin der heutigen Bundesrätinnen. Der Pioniergeist scheint ihr im Blut zu liegen. Sie war die erste weibliche Studentin an der juristischen Fakultät der Universität Zürich, die erste Gemeinderätin im Kanton Zürich und schlussendlich auch die erste Frau im Bundesrat. In einem packenden Vortrag erzählte sie über ihren Werdegang, die dabei angetroffenen und gemeisterten Hürden sowie Geschichten und Anekdoten aus dem Leben einer Bundesrätin. Souverän, wie es ihrer Persönlichkeit entspricht, stellte sich sie auch kritischen Fragen aus dem Publikum und konnte durch ihre Integrität und Herzlichkeit überzeugen. Die Message von Frau Kopp war klar: Es mag nicht einfach sein, aber es lohnt sich für Frauen heute mehr denn je in die Politik zu gehen, um für Land, Leute und Moneypennys etwas zu bewegen.

 

Kopp1

 

Kopp2

 

--> weitere Fotos

 

 

 

 

FÜHRUNG DURCH DIE STIFTSBIBLIOTHEK IM KLOSTER EINSIEDELN

 24. Juli 2012

 

An einem zur Abwechslung mal heissen Juli-Tag in diesem Sommer haben sich die Moneypennys im Kloster Einsiedeln versammelt, um einer interessanten und humorvollen Führung durch die Stiftsbibliothek des Klosters beizuwohnen. Abt Martin Werlen führte durch die fantastische Bibliothek und erzählte Spannendes, Lustiges und Erstaunliches über das jahrhunderte alte Kloster und das Leben, das sich darin abspielt. Abt Martin versteht es, die Tradition zu wahren, in der Gegenwart zu leben und gleichzeitig an die Zukunft zu denken. Und er tut es mit viel Schalk in den Augen und einem Lächeln auf den Lippen. "Humor ist, wenn man trotzdem liebt." ist seine Devise, wenn es darum geht auch schwierige Zeiten zu meistern und gleichzeitig war dies ein schönes Schlusswort, das er den Moneypennys mit auf den Weg gab.

 

 Einsiedeln1

 

Einsiedeln2

 

--> Alle Fotos

 
 
 

 

MONEYPENNY APERO ÜBER DEN WOLKEN

27. Juni 2012

 

Am 27. Juni 2012 durften die Moneypennys einen Apèro in schwindelerregender Höhe erleben. Das Restaurant Clouds lud zur Besichtigung des Restaurants mit anschliessendem Apéro Riche ein. Wir erlebten eine interessante Führung durch dir Räumlichkeiten und durften sogar einen Blick in die Küche des Restaurants werfen. Dort wird von zwei Köchen mit je 16 Gault-Millau Punkten gekocht und die Moneypennys durften diesen kulinarischen Meistern zusehen und anschliessend von den feinen Leckereien geniessen. Nicht nur das Essen war fantastisch auch der Rundblick, den man im Clouds über die Stadt hat ist einzigartig. Ein Apéro also, den die Moneypennys nicht so schnell vergessen werden.

 

CLOUDS

   

--> Alle Fotos
 
   

 

 

 

MONEYPENNYS ENTDECKEN DAS GEHEIMNIS DES CHAMPAGNERS

 8. Juni 2012

 

Eine handvoll Moneypennys inklusive Gäste verbrachte einen angeregten Abend mit dem Sommelier Alberto Russo, der auf eindrückliche Art und Weise den Unterschied zwischen Champagner, Prosecco und Süsswein erklärte. Alberto hat den Dreh raus und vermittelt sein Wissen mit Charm und Leidenschaft anlässlich einer einzigartigen Degustation. Wir probierten Schaum- und Süssweine aus den verschiedensten Regionen rund um den Globus. Wir durften Jahrgangschampagner kosten und Portwein schlürfen. Es war ein wahrhaft zauberhaftes Geschmackserlebnis, das wir an diesem Abend erleben durften. Jetzt wo wir die feinen Unterschiede kennen und schätzen gelernt haben, wird der Konsum von Champagner im Raum Zürich in ungeahnte Höhen schnellen. Prickeln ist angesagt und zwar von der süssesten und edelsten Art.

  

Weintasting2

 

Weintasting1

 

 
   

 

 

 

GENERALVERSAMMLUNG ZURICH MONEYPENNY SOCIETY

 24. April 2012

 

Dieses Jahr wurde die Zurich Moneypenny Society zwei Jahre alt und das haben wir anlässlich der ordentlichen Generalversammlung auch ein bisschen gefeiert. Es gab nicht nur einen Apéro, der uns freundlicherweise vom Schweizer Fernsehen und von tpc ag offeriert wurde, sondern auch eine spannende Führung, die einen Einblick hinter die Kulissen des Schweizer Fernsehens gab. Die Moneypennys konnten zusehen, wie die Tagesschau entsteht, trafen die Moderatorinnen Beatrice Müller und Christine Maier und durften mit Sandra Boner auf's Meteo-Dach. Das Wetter mag nicht immer schön sein, aber die Aussichten für die Zurich Moneypenny Society sind auf jedenfall sonnig!

 

GV2012

 

--> Alle Bilder

 
   

 

 

 
 

HANS SCHENKER: DER PUBLIKUMSLIEBLING

 21. März 2012

 

Er ist nicht nur der unübertroffene Publikumsliebling und das Enfant Terrible des Schweizer Fernsehens, sondern auch der Favorit aller Moneypennys, die ihn am 21. März 2012 erleben durften. Hans Schenker gab einen unübertroffenen Einblick in sein Leben als Schauspieler, aber auch als Fotograf, Schriftsteller und seit neustem auch Gastronom. Dass es ein Dasein vor und nach der Erfolgs-Soap Lüthi & Blanc gibt, hat er mit seinen Erzählungen spannend und humorvoll dargelegt. Hans Schenker ist ein Lustmensch. Einer der, das was er tut, stets mit grösster Leidenschaft anpackt und er ist einer, der sich niemals den Mund verbieten lässt. Das ist sein Erfolgsrezept. Heute tritt er als Schauspieler im Theater auf, aber auch als Gastgeber im eigenen Hotel. Antreffen kann man Hans Schenker im Hotel Wildhorn in Lauenen (www.hotel-wildhorn.ch) oder an der Volksbühne Berlin, wo er zur Zeit im Stück "Die (s)panische Fliege" auftritt (www.volksbuehne-berlin.de).

     

SCHENKER2

 

SCHENKER1

 

--> AlleBilder
 
   

 

 

PHILOSOPHIE AM SONNTAG - HABEN HIGH HEELS EINE PERSÖNLICHKEIT?

26. Februar 2012

 

 

Am Sonntag, 26. Februar 2012, in mitten des närrischen Getümmels auf den Zürcher Strassen, philosophierten im Restaurant Metropol die Moneypennys über die Persönlichkeit der High Heels. Haben sie eine und wenn ja, welche? Angeleitet wurden sie von Roland Neyerlin, Philosoph und Gewinner des Anerkennungspreises der Stadt Luzern 2011. Herr Neyerlin sieht sich als "Handlungsreisender in Sachen Philosophie" und in dieser Funktion verstand er es brillant zusammen mit den Moneypennys während einer gemütlichen Kaffeerunde dem süssen Nachdenken zu fröhnen. Ob Schuhe tatsächlich ein Persönlichkeit haben, konnte nicht abschliessend geklärt werden, jedoch war man sich einig, dass ein Schuh nun mal nicht einfach ein Schuh ist, sondern dass in jedem Schuh eben auch eine Botschaft steckt. Die Frage ist nur welche und sind wir fähig, sie zu deuten ohne in Clichés zu verfallen. Stoff genug für einen fantastischen Sonntagnachmittag, bei dem die Moneypennys angeregt diskutierten und viel gelacht wurde.

 

NEYERLING12